Jackfruit

Direkt vom Baum

Die Jackfruit gehört zu den wertvollsten Früchten für die vegane Ernährung. Sie gilt hierzulande als Produktinnovation, tatsächlich ist sie in Südasien seit langer Zeit wichtige Nahrungsquelle, aber auch Kultur- und Wirtschaftsgut.

 

Das Erscheinungsbild der Jackfruit-Frucht ist urig: Außen hart und stachelig ist ihr Fruchtfleisch in reifem Zustand von zarter Konsistenz und süßem Geschmack. Die Frucht gilt als größte Baumfrucht der Welt. Die kulinarische Beliebtheit von Jackfruit lebt von ihrer enormen Vielseitigkeit, die auch von Sortenvielfalt und Reifegrad bestimmt wird.
 

Reifegrad und Sortenvielfalt

Grundsätzlich wird zwischen unreifer – genannt „Green“ oder „Young Jackfruit“ – und reifer Jackfruit unterschieden. Erstere wird geerntet, wenn die Frucht voll ausgebildet, aber noch nicht gereift ist. Das Fruchtfleisch ist zu diesem Zeitpunkt zart und neutral im Geschmack. Gerupft hat es eine Konsistenz wie Pulled Pork. Diese besondere Eigenschaft macht die Frucht als Fleischalternative weltweit immer populärer. 

Sie möchten gern einmal die fleischlose Ernährung probieren? Bei V-Markt finden Sie ein umfangreiches Jackfruit-Sortiment!


So vielfältig ist die Jackfruit!

Die reife Jackfruit zeichnet sich dagegen durch eine knackige Konsistenz aus mit einem süßlichen wie fruchtigen Geschmacksprofil, das an Ananas und Banane erinnert.

Sie wird vorwiegend roh oder in Form von Chips als leichter Snack genossen.


Die fruchtigen Jackfruit-Chips gibt es natürlich im Sortiment von V-Markt!


Unsere junge Tender-Jackfruit, die wir als Fleischalternative verwenden, beziehen wir von einer indischen Bauernkooperative, wo die Frucht per Hand geerntet wird. Die Erzeugnisse des Zusammenschlusses von Landwirten sind mit dem Bio-Gütesiegel der EU und USDA der USA zertifiziert.

Diese Kooperative wird auch im Rahmen eines EU-Entwicklungsprojektes unterstützt. Lotao als Unternehmen wirken daran aktiv mit. Lotaos Ziel ist es, eine Professionalisierung der nachhaltigen regionalen Jackfruitproduktion zu unterstützen, die auf Mischkultur setzt.
Dafür werden Landwirte ausgebildet und auf dem Weg in die Selbstständigkeit begleitet.