Grill mal Bio

Neben unserem reichhaltigen Grillsortiment wie Rinder-, Schweine- und Kalbssteak, Spieße, Wild-Spezialitäten, Würstchen, Hackfleisch-Kreationen, Geflügel und vegetarischen Grillartikeln führen wir auch Bio-Rind- und Schweinefleisch.

Sollte Ihnen regionale und artgerechte Tierhaltung wichtig sein, wäre dieses Fleisch genau das Richtige. Unser Bio-Rindfleisch stammt von der Erzeugergemeinschaft „Allgäuhof“ mit Sitz in Ketterschwang. Geschlachtet und zerlegt wird es in Buchloe bei der Firma Vion Beef BV. Das Bio-Schweinefleisch liefert uns die Firma Altdorfer aus Landshut. Bei der Herstellung sowie beim Verkauf von Bio-Produkten unterliegt man sehr strengen Kontrollen, unangekündigt kontrolliert die QAL (eine unabhängige Kontrollstelle) 1x jährlich unsere Metzgereiabteilungen. Nur beste Qualität darf auf Ihrem Grill beziehungsweise Teller landen.


Unsere Produktpalette:

Bio-Rindersteak: Filet, Roastbeef, Entrecête, Hüfte
Um sehr zarte und aromatische Steaks zu erhalten, wird das sogenannte „Wet-Aging“ -Reifeverfahren angewendet (als Wet Aging wird die Vakuumreifung von Fleisch bezeichnet). Um den vollen Fleischgenuss zu erhalten, würzt man nur mit Salz und Zucker und wendet die direkte und indirekte Grillmethode an.


Bio-Schweinesteak: Filet, Oberschale, Hals
Um geschmacksvolle Steaks zu bekommen, empfehle ich, das Fleisch ca. 3 Stunden in eine selbstgemachte Kräutermarinade zu legen. Beim Zubereiten dann darauf achten, dass mit wenig Hitze gegrillt wird. 


Kräutermarinade

Zubereitung
Die frischen Kräuter vom Stiel entfernen. Eine Knoblauchzehe 
schälen und klein schneiden, mit Senf und Öl in ein hohes Gefäß 
geben. Alle Zutaten mit einem Pürierstab zu einer homogenen Masse mixen, das Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen und in die Kräutermarinade legen.

Zutaten 
• Je ein halber Bund frische Petersilie und Basilikum
• Etwas Thymian
• Eine Knoblauchzehe
• Öl
• Ein Teelöffel Senf
• Salz und Pfeffer

Direktes Grillen:
Beim direkten Grillen gibt man das Grillgut auf die volle Hitze. Es eignet sich am besten für dünne Steaks und Gemüse. Die Temperatur für Steaks sind 230 - 280°C und Gemüse bei 150 -180°C.

 

Indirektes Grillen:
Ist die schonende Art. Die Temperaturen sind nicht so hoch. Sie liegen bei 100 – 150°C. Am besten eignen sich Grills mit Deckel wie der Kamado- oder Kugelgrill. Bei dieser Art zu grillen wird Zeit benötigt.