Weihnachts-Eispralinen

Zutaten


  • ¼ Blatt weiße Gelatine
  • 50 ml Sahne
  • 30 g Zucker
  • 2 Eigelbe (M)
  • 60 ml Champagner (oder Crémant) 
  • 1 EL frisch gepresster Zitronensaft
  • 1 TL Marc de Champagne (franz. Tresterschnaps) 
  • 100 g Zartbitter-Kuvertüre (grob gehackt)
  • 1 TL Pflanzenöl
  • 30 g weiße Kuvertüre (grob gehackt) 

 

Zubereitung


1. Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Sahne steif schlagen. Zucker mit Eigelb, Champagner und Zitronensaft verrühren. Alles im heißen Wasserbad schaumig aufschlagen. 

2. Eigelb-Champagner-Mix aus dem Wasserbad nehmen, gut ausgedrückte Gelatine zugeben, Masse weiterschlagen bis sie abgekühlt ist. Marc de Champagne unterrühren, geschlagene Sahne unterheben.

3. Eine flache Metallform mit Klarsichtfolie auslegen, Eismasse einfüllen. Alles über Nacht im Tiefkühler fest werden lassen. Tiefgekühlte Eismasse aus dem Gefrierer nehmen, in 10 gleichgroße Quadrate schneiden. Eis-Quadrate noch einmal für 2 Stunden in den Tiefkühler geben.

4. Zartbitter-Kuvertüre nach Packungsanweisung im heißen Wasserbad schmelzen lassen, Öl unterrühren. Eis-Quadrate aus dem Tiefkühler nehmen, mit einer Pralinengabel (oder kleinen Fleischgabel) Pralinen aufspießen und rundherum mit Kuvertüre überziehen. Alles wieder für 30 Minuten im Tiefkühler fest werden lassen. 

5. Weiße Kuvertüre im heißen Wasserbad schmelzen lassen und in einen kleinen Spritzbeutel mit sehr feiner Lochtülle füllen. Weihnachts-Eispralinen damit nach Belieben verzieren und noch einmal im Tiefkühler in 15 Minuten fest werden lassen.