Zutaten


Entenbrustfilet

  • 2 Stück Barbarie-Entenbrustfilet
  • Salz
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • Honig

Soße

  • 1 Zwiebel
  • 1/2 Fenchel
  • 2 Karotten
  • 1/4 Knollensellerie
  • 200 ml dunkles Bier
  • 1 Glas Entenfond (200 ml)
  • 1 EL Tomatenmark
  • Butterschmalz
  • Mehl & Butter für Mehlschwitze

 

Zubereitung


1. Die beiden Entenbrustfilets unter kaltem Wasser abwaschen und anschließend trocken tupfen. Die Haut mit einem scharfen Messer rautenförmig einschneiden und salzen.

2. Beide Filets in einer kalten Pfanne auf der Hautseite langsam erhitzen und solange braten bis die Haut eine goldgelbe Kruste gebildet hat. Die Fleischseite noch kurz scharf anbraten, dann die beiden Entenbrüste mit der Hautseite nach oben in eine ofenfeste, gefettete Form geben und bei 150 Grad für 15 Minuten garen lassen.

3. Alle fünf Minuten das Fleisch mit Bratensaft aus der Pfanne beträufeln. Kurz vor Ende der Garzeit die Haut mit etwas Honig bestreichen.

4. Das Gemüse schälen, fein würfeln und in Butterschmalz anrösten. Wenn das Gemüse rundum angebraten ist, einen Esslöffel Tomatenmark zugeben, mit einem ordentlichen Schuss Bier ablöschen und kräftig umrühren.

5. Im Anschluss das restliche Bier zugeben und die Soße um die Hälfte reduzieren lassen.

6. Die Soße mit einem feinen Sieb vom Gemüse trennen, nur noch mit der vorbereiteten Mehlschwitze andicken und nach persönlichem Gusto abschmecken sowie garnieren.

Tipp: Als Beilage empfehlen wir unsere Henglein Semmelknödel.