Zutaten


Strudelteig

  • 180 g Mehl
  • 50 ml Wasser, lauwarm
  • 1 Ei
  • ½ TL Salz
  • 1 TL Öl
  • 1 TL Zitronensaft

Honig-Senf-Dip

  • 1 TL Honig
  • 1 EL Meerrettich 
  • 2 EL Mittelscharfer Senf
  • 1 EL Süßer Senf
  • 2 EL Schmand

Hackfleischteig 

  • 100 g Speck, gewürfelt
  • 1 EL Butter
  • 1 Knoblauchzehe, fein gewürfelt    
  • 1 Zwiebel, gewürfelt
  • ½ St. Lauch, in feine Ringe geschnitten
  • 3 EL Petersilie, gehackt
  • 600 g Rinderhackfleisch
  • 1 Ei
  • Salz, Rosenpaprikapulver
  • frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • 300 g Essiggurken, in Streifen
  • 200 g Emmentaler, gerieben 
  • 1 Eigelb

 

Zubereitung


1. Strudelteig: Alle Zutaten zu einem geschmeidigen Teig verkneten, in Frischhaltefolie wickeln und 30 Minuten ruhen lassen.

2. Honig-Senf-Dip: Honig, Meerrettich, Senf und den Schmand miteinander vermengen und bis zum Servieren kühl stellen.

3. Hackfleischteig: Den Speck in einer trockenen Pfanne auslassen. Butter, Zwiebel, Knoblauch, Lauch und Petersilie zufügen, alles kurz andünsten und auskühlen lassen. 

4. Hackfleisch würzen, mit dem Ei und der Zwiebel-Speck-Mischung vermengen. 

5. Den vorbereiteten Strudelteig auf einem bemehlten Geschirrtuch ausrollen, anschließend mit den Händen auf die Größe des Geschirrtuchs dünn ausziehen. 

6. Die Hackfleischmischung auf 3/4 des Teiges streichen, dabei einen Rand frei lassen. Den Käse und die Essiggurken auf das Hackfleisch geben, anschließend den Teig mit Hilfe des Küchentuches eng aufrollen. Die Teigenden unter die Rolle schlagen, damit die Füllung nicht ausläuft. 

7. Den Strudel mit Eigelb bestreichen und im vorgeheizten Backofen bei 175° (Umluft) ca. 50 Minuten goldgelb backen. 

8. Den Strudel in Scheiben schneiden, mit knackigem Blattsalat und Honig-Senf-Dip genießen.