Zutaten


  • 4 EL Rum
  • 140 g Zucker
  • 1 Pkg. Bourbon-Vanillezucker
  • 4 Nelken
  • ½ Zimtstange
  • 500 g Kletzen (getrocknete Birnen)
  • 500 g getrocknete Feigen
  • 250 g Roggenmehl
  • 250 g Weizenmehl 
  • 1 Pkg. Trockenhefe
  • Salz
  • 200 g grob gehackte Walnusskerne
  • 100 g grob gehackte Mandeln
  • 100 g Pinienkerne
  • 200 g Rosinen
  • je 200 g Orangeat und Zitronat (fein gehackt)
  • Mandeln, Walnusskerne und kandierte Früchte zum Dekorieren
  • 100 g Puderzucker
  • 1 – 2 TL frisch gepresster Zitronensaft

 

Zubereitung


1.500 ml Wasser mit Rum, Zucker, Vanillezucker, Nelken und Zimt in einem Topf aufkochen lassen. Vom Herd nehmen und 30 Minuten ziehen lassen.

2. Kletzen halbieren, mit den getrockneten Feigen in eine Schüssel geben. Gewürzsud durch ein Sieb darüber gießen, alles über Nacht abgedeckt durchziehen lassen. 

3. Am nächsten Tag Roggenmehl , Weizenmehl, Trockenhefe, 1 Prise Salz und 250 ml lauwarmes Wasser vermischen und gut durchkneten, Teig zugedeckt an einem warmen Ort 30 Minuten gehen lassen. 

4. Eingeweichte Kletzen und Feigen aus dem Sud nehmen und in kleine Würfel schneiden, mit Walnusskernen, Mandeln, Pinienkernen, Rosinen, Orangeat und Zitronat zum Teig geben, alles gründlich vermischen und gut durchkneten. 

5. Backblech mit Backpapier auslegen. Teig mit angefeuchteten Händen zu kleinen Laiben formen, auf das Blech setzen und abgedeckt noch einmal 30 Minuten gehen lassen. 

6. Backofen auf 180 Grad (Ober- und Unterhitze – 160 Grad Umluft) vorheizen. Kletzenbrote mit Mandeln, Walnusskernen und kandierten Früchten verzieren und mit Wasser bestreichen. Alles im vorgeheizten Ofen auf mittlerer Schiene 30 – 35 Minuten backen.

7. Puderzucker mit Zitronensaft vermischen. Kletzenbrote aus dem Ofen nehmen, etwas abkühlen lassen und dünn mit der Zuckerglasur bestreichen.

Tipp: Statt Feigen kann man auch Pflaumen vr