Quinoa – Von den Inkas nach Bayern

Wir sind Thomas und Andreas Knab aus Haimhausen und haben uns gefragt, wie wir mit unseren Flächen ein Stück weit zum Umweltschutz beitragen können. So wurde 2017 begonnen, im Rahmen eines Meisterversuches, Quinoa auf unseren Böden im Münchner Norden anzubauen. Im August war es dann soweit und wir konnten den ersten heimischen Quinoa ernten.

Quinoa ist ein sogenanntes Superfood, welches reich an Eiweiß ist und alle neun essentiellen Aminosäuren enthält, was für pflanzliche Lebensmittel äußerst ungewöhnlich ist. Zudem ist das Pseudogetreide glutenfrei. 

Im Rahmen der Vorstellung unserer regionalen Lieferanten, stellen Andreas und Thomas Knab vom Obsthof Knab ihre Vision vor, Quinoa ganz einfach in Bayern anzubauen. Freuen Sie sich auf ein spannendes Portrait zweier Pioniere aus dem Münchner Norden.

Produktion aus einer Hand!

Im Laufe der Jahre konnten wir den Anbau von Quinoa immer mehr verbessern und können mittlerweile mit stabilen Erträgen rechnen. Im Laufe der Jahre haben wir auch in eine eigene Schälmaschine und Reinigungsanlage auf unserem Betrieb investiert. Somit können wir den gesamten Produktionsablauf im eigenen Betrieb halten, und wissen genau, wie unser Quinoa produziert wird. Neben unserem Quinoa Korn gibt es auch leckere Quinoa Flocken in Ihrem V-Markt zu kaufen.

Quinoa Felder im Münchner Norden

Thomas und Andreas beim Qualitätsmanagement

Ein verantwortungsvoller Anbau im Einklang mit der Natur steht für uns an erster Stelle. Wir geben große Acht auf unsere Böden, bauen Zwischenfrüchte an und befolgen eine gesunde Fruchtfolge, um unsere Böden auf natürliche Weise zu stärken. Ebenso versuchen wir auf all unseren Flächen Blühstreifen für Insekten und Kleinstlebewesen anzusäen.

Freuen Sie sich auf Quinoa vom Obsthof Knab

Wir sind stolz, mit V-Markt einen Partner gefunden zu haben, welcher regionale Produkte verkauft, die nicht um die halbe Welt transportiert werden müssen.